Berufsorientierung

Berufsberatung

Der Berufsberater stellt sich vor

Die richtige Entscheidung zu treffen, ist nicht leicht ...

... vor allem, wenn sie die Berufswahl und damit die eigene Zukunft betrifft. Viele Fragen stellen sich auf dem Weg in das Berufsleben. Und bereits gefundene Antworten wollen gut überlegt sein.

Das Angebot der Berufsberatung richtet sich an Schüler und ihre Eltern.

Als Berufsberater möchte ich zeigen, welche Angebote wo weiterhelfen können und was Sie vom Berufsberater der Agentur für Arbeit erwarten dürfen und was Sie wissen müssen, damit der Start in Ausbildung und Beruf erfolgreich wird.

Wer bin ich?

Ich bin als Berufsberater der „Experte“ für Fragen rund um die Schul- und Berufsausbildung, der Jugendliche und junge Erwachsene bei ihrer Berufswahl, während ihrer Berufsausbildung und am Anfang ihres Berufslebens unterstützt.

Was mache ich?

Ich gehe in die Schulen und orientiere über berufliche Möglichkeiten und Fragen zur Berufswahl.

Ich berate in persönlichen Einzelgesprächen in der Agentur für Arbeit, in Schulen und in anderen Einrichtungen.

Ich habe engen Kontakt mit ausbildenden Betrieben und vermittle Ausbildungsstellen.

Außerdem helfe ich bei der Suche nach schulischen Ausbildungsmöglichkeiten.

Ich informiere mit Schriften und zahlreichen Medien, sowie durch ein umfangreiches Internetangebot unter  www.arbeitsagentur.de

Ich fördere die Berufsausbildung unter bestimmten Voraussetzungen mit finanziellen Hilfen.

und

Ich nehme mir für Sie Zeit.

Ich biete Ihnen folgende Möglichkeiten, einen Gesprächstermin bei der Berufsberatung zu vereinbaren:

Link: www.arbeitsagentur.de/­nn_27908/SiteGlobals/Forms/Kontaktformular/­Rubrik/Berufsberatung/Berufsberatung.html

Ich bitte Sie, vereinbarte Termine einzuhalten oder aber rechtzeitig abzusagen. So helfen Sie dabei mit, lange und unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

Berufseinstiegsbegleiter

Wir Berufseinstiegsbegleiterinnen unterstützen Euch:

Marianne Flos

Telefon: 0176 10364919
E-Mail: flos(at)kolping-bildung.de

Susanne Zerbe

Telefon: 0176 10276669
E-Mail: zerbe(at)kolping-bildung.de

Hintergrund und Beginn

Im Rahmen des Programms „Jugend –Ausbildung und Arbeit“ verabschiedete der Deutsche Bundestag im Juli 2008 ein „Gesetz zur Verbesserung der Ausbildungschancen förderungsbedürftiger Menschen“. (damals SGB III §421t/s). Ein Baustein stellt neben dem Ausbildungsbonus die Berufseinstiegsbegleitung dar. Ergänzend dazu wurde 2010 die Initiative „Abschluss und Anschluss – Bildungsketten bis zum Ausbildungsabschluss“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gestartet.

  • Die Berufseinstiegsbegleitung wurde zunächst ab Februar 2009 bis Mitte 2014 bundesweit an 1000 ausgewählten Schulen durchgeführt und verlängert bis 2017.
     
  • Eine Regelförderung wurde zum 01.04.2012 in das SGB III (§49) aufgenommen.
     
  • Parallel dazu läuft das Projekt gefördert durch den ESF von 01.02.2015 bis 31.07.2020.

Zielgruppe

Die Berufseinstiegsbegleitung richtet sich an Schüler/-innen aus Haupt- und Förderschulen mit Unterstützungsbedarf auf dem Weg von der Schule in den Beruf. Sie beginnt in der Regel ab der Vorabgangsklasse (8. Klasse) und endet 6-12 Monate nach Beginn der beruflichen Ausbildung. Falls kein Ausbildungsplatz gefunden werden kann, wird die Berufseinstiegsbegleitung bis zu 24 Monaten nach Ende der allgemeinbildenden Schule angeboten. Das Angebot richtet sich besonders an Schüler/-innen mit Migrationshintergrund.

Ziele

Die Berufseinstiegsbegleiter/-innen beraten und unterstützen die Schüler/-innen individuell beim Einstieg in den Beruf mit folgenden Schritten und Zielen:

1. Berufsorientierung und Berufswahl
2. Erfolgreicher Abschluss einer allgemeinbildenden Schule
3. Integration in eine Berufsausbildung
4. Begleitung in Übergangszeiten zwischen Schule und Berufsausbildung
5. Stabilisierung des Ausbildungsverhältnisses

Durchführung

Das Angebot Berufseinstiegsbegleitung wird von der Agentur für Arbeit gefördert und ist für die Teilnehmer/-innen kostenlos. Es wird von hauptamtlichen und berufserfahrenen Pädagogen, Meistern und sonstigen Fachkräften – den Berufseinstiegsbegleiter/-innen – in den ausgewählten Schulen durchgeführt. Der durchführende Träger für die Region Karlsruhe ist das Kolping Bildungswerk e.V. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit, sowie die Vernetzung und Koordination mit allen in diesem Themenfeld tätigen Akteuren.

Weitere Informationen über die Arbeit in der Berufseinstiegsbegleitung finden Sie hier.

Den Flyer der Bundesagentur für Arbeit zur Berufseinstiegsbegleitung finden Sie hier.

Schulinternes Curriculum

 

KlasseAktivitätenZieleBeteiligte FächerKooperationspartner/ Bildungspartnertangierte Qualitätsbereiche
5 / 6Vorstellung der Berufe im familiären UmfeldBerufe der Eltern / des näheren Umfeldes kennenlernenD/BNTEltern, VerwandteElternarbeit
Erste BetriebsbesichtigungenAuseinandersetzung mit Berufen im lokalen, privaten und familiären UmfeldGeografie/GemeinschaftskundeWerkzeugbau MüllnerPraxisorientierung/Kooperationen
Sozialkompetenztraining
(→ Präventionscurriculum)
Förderung sozialer Intelligenz- und Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit, TeamfähigkeitD/Geografie/
Gemeinschaftskunde
Schulsozialarbeit/SchulseelsorgeSystematik
Basiskurs Mediengestaltung
(z.B. Projektwoche)
Umgang mit den „neuen“ digitalen Medien sowie Auseinandersetzung mit den Gefahren und Reflexionnicht fachspezifischBlanc-und-Fischer-Schule (BFS)Systematik
Berufsorientiertes Arbeiten (BOA)Hinführung zu verschiedenen Berufsfeldernnicht fachspezifischBFS/Firmen vor Ort/KooperationspartnerPraxisorientierung
      
7Entscheidung für ein WahlpflichtfachErste vorberufliche Kenntnisse und Fertigkeiten erlangenTechnik/AES/FranzösischBFSSystematik / Individualisierung
Mitmachen EhrensachePraktische Erfahrungen sammeln, sich für ein soziales Projekt einsetzenD/AES/Technik/WBSEltern, Verwandte, Betriebe im lokalen UmfeldElternarbeit, Systematik Kooperationen
Girls‘ Day / Boys‘ DayMädchen in Männerberufen / Jungen im sozialen, erzieherischen, pflegerischen BereichAES/Technik/WBSBetriebe im lokalen UmfeldIndividualisierung
Kooperationen
Sozialkompetenztraining
(→ Präventionscurriculum)
Förderung sozialer Intelligenz- und Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit, TeamfähigkeitD/Geografie/
Gemeinschaftskunde
Schulsozialarbeit/SchulseelsorgeSystematik
Elternabend mit Vertreter der ArbeitsagenturEltern erhalten Informationen über die Umsetzung der Berufsorientierungnicht fachspezifischAgentur für Arbeit – Hr. Salzer/
Kolpingbildungswerk – Fr. Flos + Fr. Zerbe (Bereb)/Eltern/BFS
Elternarbeit / Übergang Schule-Beruf
      
8Entscheidung für ein Fach des ProfilbereichsWeitere vorberufliche Kenntnisse und Fertigkeiten erlangenNwT/SportBFSSystematik / Individualisierung
Kompetenzanalyse Profil ACStärken / Schwächen Analysenicht fachspezifischBFSIndividualisierung
Persönliche Interessen und Selbsteinschätzung eigener FähigkeitenSuS können ihre Berufswünsche vor dem Hintergrund ihrer Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzenWBSBFSSystematik
Persönliche Interessen und Selbsteinschätzung eigener FähigkeitenSuS können ihre Berufswünsche vor dem Hintergrund ihrer Fähigkeiten und Möglichkeiten einschätzenWBSBFSSystematik
Sozialkompetenztraining(→ Präventionscurriculum)Förderung sozialer Intelligenz- und Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit, TeamfähigkeitD/Geografie/
Gemeinschaftskunde
Schulsozialarbeit/SchulseelsorgeSystematik
Führen eines QualipassesStärken und Kompetenzen sichtbar machenWBSBFS
Jugendstiftung Ba-Wü
Feedback / Evaluation
Besuch verschiedenster Angebote der IHK Karlsruhe, je nach dem vorliegenden JahresprogrammErfahrungen in verschiedenen Berufsfeldern der IHK erkunden, sammeln und Kontakte zu Firmen und Betrieben knüpfenWBSBFS/IHK KarlsruheIndividualisierung / Praxisorientierung
Bewerbungsschreiben und LebenslaufErstellen einer Bewerbungsmappe (azubiyo)D/WBSBFSSystematik
Elternabend mit Vertreter der Arbeitsagentur und der beruflichen Schulen BrettenEltern erhalten Informationen über die Umsetzung der Berufsorientierungnicht fachspezifischAgentur für Arbeit – Hr. Salzer/
Kolpingbildungswerk – Fr. Flos + Fr. Zerbe (Bereb)/Eltern/BFS/ BSB – Hr. Stephan
Elternarbeit / Übergang Schule-Beruf
BewerbungstrainingDen Ablauf eines Bewerbungsgesprächs darstellenD/WBSBlanc + Fischer Familienholding – Fr. Pücher-PurrSystematik / Kooperationen
Sozialkompetenztraining(→ Präventionscurriculum)Förderung sozialer Intelligenz- und Kommunikationsfähigkeit, Kritikfähigkeit, TeamfähigkeitD/Geografie/
Gemeinschaftskunde
Schulsozialarbeit/SchulseelsorgeSystematik
Besuch des Berufsinformationszentrums (BIZ) in KarlsruheDarstellung der Berufsvielfaltnicht fachspezifischAgentur für Arbeit – Hr. SalzerSystematik / Kooperationen
Besuch des Job-Start Eppingen
Besuch der Ausbildungsbörse Oberderdingen
Vertiefte Einblicke in Berufe / Kontaktaufnahme zu Betrieben im lokalen UmfeldWBSGemeinde Eppingen
Gemeinde Oberderdingen
BFS
Individualisierung
2-wöchiges BerufspraktikumPraktische Erfahrungen im BerufsalltagD/WBSlokale BetriebeKooperationen / Systematik / Praxisorientierung
Führen eines Berichtshefts begleitend zum PraktikumDokumentation von praktischen Erlebnissen und ErfahrungenD/WBSBFSSystematik / Feedback / Evaluation
SchulsprechstundenIndividuelle Förderung der Berufswahlnicht fachspezifischAgentur für Arbeit – Hr. SalzerIndividualisierung
BerufseinstiegsbegleiterIndividuelle Förderung der Berufswahlnicht fachspezifischKolpingbildungswerk – Fr. Flos + Fr. ZerbeIndividualisierung
2-maliger Unterrichtsbesuch durch BerufsberaterBesprechung eines Berufswahlfahrplansnicht fachspezifischAgentur für Arbeit – Hr. SalzerSystematik / Individualisierung
My way – Interaktives BrettspielAuswirkungen von Schule, Freundschaft, Familie, Partnerschaft auf die BerufswahlWBSBFSSystematik
Way of Life – Serious Online GameAuswirkungen von Schule, Freundschaft, Familie, Partnerschaft auf die Berufswahl
Finden von Interessen und Fähigkeiten
WBSBFSSystematik / Individualisierung
Schnuppertag an den Beruflichen Schulen Bretten (BSB)Vorbereitung auf weiterführende Schulformennicht fachspezifischBFS / BSBSystematik
BaubusKennenlernen von über 20 Berufen aus der Baubranchenicht fachspezifischBFS / SüdwestmetallIndividualisierung
      
9BewerbertrainingVorbereitung auf ein BewerbungsgesprächD/WBSBFSSystematik
Schulsprechstunden / Besuch der Agentur für ArbeitIndividuelle Förderung der Berufswahlnicht fachspezifischAgentur für Arbeit – Hr. SalzerIndividualisierung
BerufseinstiegsbegleiterIndividuelle Förderung
der Berufswahl
nicht fachspezifischKolpingbildungswerk – Fr. Flos + Fr. ZerbeIndividualisierung
2-wöchiges Berufspraktikum
(M – Zug)
Praktische Erfahrungen im BerufsalltagD/WBSlokale BetriebeKooperationen / Systematik / Praxisorientierung
Führen eines QualipassesStärken und Kompetenzen sichtbar machenWBSBFS
Jugendstiftung Ba-Wü
Feedback / Evaluation
Besuch des Job-Start Eppingen
Besuch der Ausbildungsbörse Oberderdingen
Vertiefte Einblicke in Berufe / Kontaktaufnahme zu Betrieben im lokalen UmfeldWBSGemeinde Eppingen
Gemeinde Oberderdingen
BFS
Individualisierung
      
10SchulsprechstundenIndividuelle Förderung der Berufswahlnicht fachspezifischAgentur für Arbeit – Hr. SalzerIndividualisierung
BerufseinstiegsbegleiterIndividuelle Förderung der Berufswahlnicht fachspezifischKolpingbildungswerk – Fr. Flos + Fr. ZerbeIndividualisierung
Berufsorientierte Bildung und KompetenztrainingIndividuelle Beratung und BegleitungD/WBSBFSSystematik
KooBoVorbereitung auf BK und Berufliches GymnasiumNicht fachspezifischBFS / BSBSystematik
Besuch des Job-Start Eppingen
Besuch der Ausbildungsbörse Oberderdingen
Vertiefte Einblicke in Berufe / Kontaktaufnahme zu Betrieben im lokalen UmfeldWBSGemeinde Eppingen
Gemeinde Oberderdingen
BFS
Individualisierung